Zubehör für den Strickalltag

Mich hat das totale Nähfieber gepackt und ich habe mir eine Projekttasche, sowie ein Täschchen für meine Nadelspitzen und mein Zubehör genäht. Bevor ich mit dem Stricken angefangen habe, habe ich schon viele Jahre genäht. Meine erste Nähmaschine habe ich mir 15 Jahren gekauft, es war damals eine ziemlich einfache Nähmaschine. Mit dieser Nähmaschine habe ich meine ersten Patchworkdecken genäht. Doch da ich aber ziemlich klein bin und ich immer mal wieder Jeanshosen hatte, die gekürzt werden mussten, habe ich mir eine neue Nähmaschine kaufen müssen. Denn meine alte Maschine  konnte einfach keinen doppelten Jeans nähen. Ich hatte mir damals dann die Brother Innov-is 50 gekauft. Mittlerweile ist das ein Auslaufmodell und man bekommt sie deutlich günstiger. Im Dezember habe ich mir dann noch eine Overlock gekauft, das erleichtert das Nähen doch um Einiges. Doch nun erst einmal genug erzählt. Ich möchte euch nämlich meine neuesten Nähergebnisse zeigen.

Als erstes habe ich mir eine Tasche für meine Nadelspitzen und Nadelseile genäht. Vorher musste ich die Nadelspitzen immer überall suchen. Ich war kurz davor mir ein neues Set inkl. Tasche zu kaufen, doch dafür war ich einfach zu geizig, denn ich hatte ja auch eigentlich schon alle Spitzen, die ich benötige vorliegen.

Als nächstes habe ich mir noch eine Tasche für das ganze Zubehör genäht. Ein Set mit den Snaply Druckknöpfen hatte ich nämlich auch noch ungebraucht in irgendeiner Ecke liegen 😉

Und dann musste natürlich auch eine Projekttasche her. Beim Einnähen von den Ledergriffen sind mir allerdings zwei Nadeln gebrochen 🙁 Dafür gefällt mir die Tasche aber umso mehr.

Habt einen schönen Start in das Wochenende

Signatur Natalie Green

Write a comment