Sitzkissen Estremo

Wie bereits im letzen Jahr schon, wurde ich auch in diesem Jahr wieder von Lana Grossa auf die h+h eingeladen. Um mir die Wartezeit etwas zu verkürzen, durfte ich mir ein Modellpaket aussuchen. Ich habe mich für die Extremo entschieden, aus der Wolle wollte ich erst einen Loop oder einen Pullunder stricken. Ich habe mich dann aber für Sitzkissen entschieden. Wie ich das gemacht habe, möchte ich euch heute zeigen.

Allgemeine Angaben Wolle:

Material: 60 % Schurwolle, 40 % Polyacryl
Knäuelgröße: 100 Gramm
Maschenprobe: 10 cm glatt re = 6 M
Lauflänge: 100 g = 41 m Lauflänge
Verbrauch: Damen, Gr. 38/40 = ca. 900 g
Nadelstärke: 15MM
Pflegehinweis: Handwäsche
 

Lana Grossa Estremo ist ein Super-Chunky-Garn lose gezwirnt ist und hat eine weiche, filzähnliche Struktur hat. Estremo eignet sich perfekt für das Häkeln und Stricken von robusten Accessoires und Wohndeko.

Meine Angaben:

Nadelstärke: 25mm (mit doppeltem Faden)
Verbrauch: 120g pro Sitzkissen
Maße vor dem Waschen: 30 × 30 cm
Maße nach dem Waschen: 35 x 35 cm
Verbrauch pro Sitzkissen: 120g

Anleitung:

  • 14 Maschen anschlagen
  • in den Hinreihen die erste und die letzte Masche verschränkt stricken
  • In den Rückreihen erste sowie letzte Masche abheben
  • Nach 18 gestrickten Reihen alle Maschen abketten

Fertigstellen:

  • Fäden vernähen
  • Mit der Hand waschen, auf ein Handtuch legen, einrollen um so überschüssige Wasser auszudrücken, danach liegend trocknen lassen (Die nächsten Sitzkissen würde ich wahrscheinlich aber nur anfeuchten und in Form ziehen, da die Kissen komplett gewaschen, Tage gebraucht haben um zu trocknen)
  • Antirutschmatte passen schneiden und mit Nähgarn festnähen

Nun viel Spaß beim Nachstricken

Signatur Natalie Green

Die Wolle wurde mir kostenlos von Lana Grossa zugeschickt.

Write a comment